Frisch sanierte Wohnung in der ehemaligen Stalinallee

10247 Berlin, Friedrichshain

weiterleiten

Angebot weiterleiten

mb

Überblick Objekt-Nr. 4939

Kaufpreis
339 000 EUR
Zimmeranzahl
2
Wohnfläche
80 m²
Etage
3
Baujahr
1954

Kosten

Hausgeld
283 EUR
Provision/Courtage inkl. MwSt.
7,14%

Bausubstanz

Balkon/Terrasse
nein
Einbauküche
nein
Personenaufzug
ja
Vermietet
nein
Zustand
renoviert
Heizungsart
Zentralheizung
Wesentlicher Energieträger
Fernwärme
Energieausweistyp
Verbrauchsausweis
Energieverbrauchswert
136 kWh/(m²*a)
Garten/-mitbenutzung
nein
Anzahl Schlafzimmer
1
Rollstuhlgerecht
nein
mehr anzeigen

Wir bieten hier eine schöne 2-Zimmerwohnung in einer Querstraße von der ehemaligen Stalinallee - heute Karl-Marx-Allee -abgehend auf der Höhe der beginnenden Frankfurter Allee. Die Wohnung befindet sich in einem denkmalgeschützten Gebäude aus dem Jahre 1954 - für Kenner ein Kultobjekt! Sie wurde gerade frisch saniert und verfügt neben den 2 Zimmern über eine großzügige Küche mit Fenster, ein innenliegendes Bad mit Wanne, einen geräumigen Flur und eine kleine Abstellkammer - verteilt auf einer Wohnfläche von ca. 80 m². Beide Zimmer sind nach Osten ausgerichtet; die Küche zeigt gen nach Westen zur Hofseite. Die Wohnung liegt in der 3. Etage mit Aufzug und ist sofort einzugsbereit. Im Rahmen der Sanierung wurde hier ein ansprechendes Fertigparkett verlegt, die Wände wurden gespachtelt und weiß gestrichen; sämtliche Lichtschalter und Steckdosen wurden erneuert, in Bad und Küche sind neue Fußbodenfliesen verlegt worden und das Bad erhielt zusätzlich neue Sanitärobjekte. Außerdem wurde die Wohnung mit neuen Holzfenster (Schallschutzklasse 4) ausgestattet.

Als Teil eines international einzigartigen Baudenkmals wurde der Block der ehemaligen Stalinallee 1954 vom Architektenkollektiv um Hanns Hopp entworfen. Die heutige Karl-Marx-Allee/ Frankfurter Allee ist geprägt durch Wohnblöcke aus den 1950er Jahren im Stil des als "Zuckerbäckerstil" bezeichneten Klassizismus. Die Wohnungen verfügten damals schon über Grundrisse mit guter Raumaufteilung, Zentralheizung und Aufzügen. Die Zimmerdecken haben eine Höhe von etwa 3,20 m. Die Gebäudekonstruktion ist aus Stahlbeton, und als Resultat ist die Bausubstanz auch nach über 50 Jahren noch in einem guten Zustand.

Selbstverständlich gab es dennoch in den vergangenen Jahren verschiedene Modernisierungen und Reparaturen. Zwischen 2012 und 2014 wurden die Steigleitungen für Wasser und Elektrik erneuert, die Fassade und Balkone ausgebessert sowie der Aufzug erneuert. Im Jahre 2015 wurde das Dach saniert und im letzten Jahr bekam das Haus eine neue Wechselsprechanlage.

Die Wohnung ist verkehrsgünstig zwischen den U-Bahnstationen Samariterstraße und Frankfurter Tor gelegen. In 12 Minuten ist man am Alexanderplatz. Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf sind in fußläufiger Nähe vorhanden.

Nutzen Sie die Gelegenheit, eine Wohnung im Baudenkmal zu erwerben!


 

Berechnen Sie mit unserem Partner der Interhyp AG die optimale Hausfinanzierung für Ihre Immobilie in Deutschland.

Hier können Sie eine Nachricht an den Anbieter senden